Fotoimpressionen 2016

03.04.2016: Wie alles begann 49. Frühjahrslauf 2016 Düsseldorf
10 km, 42.12, 2. Platz M50

img_5426

 

24.04.2016: Düsseldorfer Stadtmarathon / Staffel
11,3 km, 46:17, (10km 41:04)

fullsizerender

 

Juni 2016: der ASV wird nach fast 30 Jahren wieder mein Verein und unterstützt mich enorm engagiert bei meinem Vorhaben.

img_6009#

 

05.08. Bonany (ES) / 06.08. Bremen (D)
so kann es gehen …

img_6011      img_6031

 

15.08. 2016: es gibt keine schönere Laufstrecke als in NYC rund um das Reservoire.

img_6141

Und dann noch mit Tochter!!!

img_6167

August 2016: Ein typisch amerikanischer ICE (Poughkeepsie / NY)

Mit amerikanischen ICE

 

11.09.2016: 36. Gerolsteiner Brückenlauf des ASV
6,5 km, 25:36, 1. Platz M50 (Insgesamt 5.Platz)

Brückenlauf 2016 "Hahnen-Zwillinge"   img_6471

Brückenlauf 2016 "kurz vor dem Ende"

 

02.10.2016: Das erste Rennen im Ausland „Queen Elizabeth Olympic Park 10 / London“
10 km, 40.33, 2. Platz M50 (Insgesamt: 33.)

img_6552

 

img_6562_fotor_fotor       knacki-rennt-london

 

img_6606       img_6569

 

Oktober 2016: So sah ich 1980 aus 😉
Rheinland-Pfalzmeister A-Jugend 1500m

img_7196

 

11.10.2016: Graz, Rathaus und Schlossberg

img_6634    img_6619

 

30.10.207: Leverkusener Winterlaufserie
10km, 40:30, 3.Platz M50 (Insgesamt 23.)

leverkusen-1-okt-2016

 

31.12.2016: Silvesterlauf Köln TuS Köln rrh.
10km, 40:04, 3.Platz M50 (die 40:00 um 4 sec. verpasst)

slivesterluaf-2016_fotor

Jetzt habe ich zwei Möglichkeiten. Erstens ich kann mich total ärgern oder ich weiß, dass 2017 ein gutes Jahr wird , denn in dem Jahr werde ich die 40:00 bestimmt locker unterbieten.
Naja, jetzt wo ich es mir so gut erklärt …

kr-rhein-3-2016

Erster Wettkampf seit 32 Jahren

49. Frühjahrslauf 2016 / Turngemeinde von 1881 e. V. Düsseldorf

Wer hätte gedacht, dass ich wieder richtig nervös sein kann. Ich gehe auf Wettkämpfe seit ich 8 Jahre alt bin, stehe seit 33 Jahren auf allen möglich Bühnen, mit anderen Worten: was soll denn noch passieren??? Aber vor meinen ersten Start eines richtigen Rennens seit fast 30 (also für mich war dieser Volkslauf ein richtiges Rennen 😉  ), kamen all die bekannten Ängste wieder zurück. Am schlimmsten ist das Wissen, dass du egal wie schnell oder langsam du läufst, du mit Sicherheit an einen Punkt kommst, an dem du überhaupt keinen Bock mehr haben wirst weiterzulaufen. Du kannst nur hoffen, dass dieser Punkt erst nach KM 7 oder 8 kommt und nicht schon bei Km 3. Doch wenn dieser Punkt nicht kommt, dann weißt du, dass so du automatisch frustriert sei wirst, weil du nicht alles gegeben hast. Aber der Spaß, wieder am Start zu stehen, sich einzulaufen, sich ständig mit sich zu unterhalten und sein Ziel permanent nach oben oder unten zu setzen und all die anderen Läufer, die irgendwie gleichzeitig deine Freunde und Gegner sind – das habe ich echt vermisst.

42:12 – die erste offizielle Zeit seit 32 Jahren. (Also wenn mir früher mal jemand gesagt hätte, ich wäre auf ne 40ziger Zeit Stolz, denn hätte ich den oder die für verrückt gehalten. Gut, ein wenig arrogant war man als junger Läufer ja auch immer 🙂 )

Aber ich bin stolz. (Wie die Sau …)

P.S.: Kann den Lauf nur empfehlen. Alle waren super entspannt und gut organisiert.